Felix schnelle Geburt

Unsere Tochter kam vor zwei Jahren im Krankenhaus zur Welt. Obwohl die Geburt insgesamt "gut" verlaufen war, gab es doch einige Punkte, die ich bei einer weiteren Geburt gerne anders - v.a. selbstbestimmter - erleben wollte (z.B. Dammschnitt, Verabreichung von Schmerzmittel, Wahl der Gebärposition).

Im Geburtshaus durfte ich zuerst einmal kennenlernen, wie schön und persönlich die ganzen Vorsorgeuntersuchungen als Alternative zum Arztbesuch sein können. Es wurde sich jedes Mal sehr viel Zeit für uns genommen und ich fühlte mich immer sehr wohl.

Die Geburt unseres Sohnes verlief ohne jede Komplikation. Wie die Abende zuvor auch, ging ich gegen 1 Uhr mit leichten Wehen ins Bett. Ca. 1 Stunde später wachte ich wg. schmerzhafteren Wehen auf, weckte meinen Mann und ging in die Badewanne. Dort verstärkte sich der Wehenschmerz. Ab da ging alles ziemlich schnell. Wir riefen erst meine Eltern an wg. Babysitting für unsere größere Tochter und dann die Hebamme Bettina, die an dem Tag Rufbereitschaft für uns hatte. Doch diese war bereits bei einer anderen Frau, bei der auch Wehen eingesetzt hatten. Nach nur 5 Minuten rief mich dann Hebamme Steffi an - sofort hellwach - und nach kurzer Lagebesprechung entschied sie sich, bei uns vorbeizukommen.

Ich stieg derweil aus der Badewanne und versuchte, auf dem Bett irgendwie mit den Schmerzen und dem rasanten Tempo klar zu kommen. Steffi war sehr schnell da und erfasste mit einem Blick die Situtaion. Das Ziel war, zügig ins Geburtshaus zu kommen. Noch im Auto auf dem Stadtring bekam ich die erste Presswehe. Wir schafften es gerade so ins Geburtshaus zu kommen. Dort warf Steffi mir eine Matte vors Bett, ich kniete mich hin und es kamen weitere Presswehen. Nach 15 Minuten war unser wundervoller Sohn geboren.

Es folgte eine wunderschöne erste Kuschel- und Kennenlernzeit im bequemen Bett. Um 7 Uhr machten wir uns dann wieder auf den Weg nach Hause. Auch im Wochenbett werden wir sehr gut betreut. Steffi hatte für alle Sorgen ein offenes Ohr und half mit guten Ratschlägen weiter.

Vielen Dank an das gesamte Team vom mainGeburtshaus, aber ein besonderes Dankeschön an die liebe Steffi!!!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok